Die JAIG informiert

cq-dl-7-99Zum Jahrestreffen vom 7.-9. Mai 1999 lud Kunihiko Iki, DF2CW, der Leiter der deutsch-japanischen Freundschaftsgruppe, dieses Jahr nach Regensburg ein. Das Programm war mit Hilfe der beiden ansässigen Ortsverbände U13 und Z16 zusammengestellt worden. Eröffnet wurde das Treffen am Freitag mit dem offiziellen Empfang im Rathaussaal durch die Bürgermeisterin und anschließendem Stadtrundgang durch Regensburg unter der kundigen Führung von Helmut, DJ2MV. Der Samstag begann mit der Busfahrt zum Schiffsanleger in Kelheim, von wo es mit dem Schiff weiter zum Donaudurchbruch und zur Klosterkirche Weltenburg ging. Heribert, DL8HF, hat uns schon im Bus auf vieles aufmerksam gemacht und geschichtliche und geologische Hintergründe erklärt. Anschließend führte er uns in den Naturpark Altmühltal. Hier steht die sagenumwobene und prachtvolle Burg Prunn, die bis zum heutigen Tag erhalten geblieben ist. Unser Ziel im Altmühltal war Riedenburg. Dort ist der Bayerische Jagdfalkenhof beheimatet.

cq-dl-7-99-2

Bertin, DJ9WH, und Mieko, DD5KJ,
erhalten den JAIG-Preis


Seit 1993 wird jährlich an besonders verdiente Mitglieder des Clubs der JAIG-Preis - eine Ehrenplakette - verliehen. Diesmal ging er an Bertin, DJ9WH, und seine YL Mieko, DD5KJ. Siegfried, DK6PK, der Preisträger des Vorjahres, überreichte dem Paar die Ehrung und würdigte auch ihren Einsatz für die Deutsch-Japanische-Freundschaft.
Die Jahrestreffen unserer Gruppe werden bewußt immer in andere Gegenden gelegt, um unseren japanischen Freunden, die aus einem jahrtausendalten Kulturland mit überlieferter Tradition kommen, die westeuropäische Kultur und Landschaft näher zubringen. Unser Hobby wird dabei nicht vergessen. Mit dem Sonder-DOK "99JAIG" und dem Clubrufzeichen von U13, DL0RA, waren die Freunde der beiden Regensburger Ortsverbände in der Luft, und wir nahmen die Gelegenheit wahr, den Sonder-DOK auf 40 m zu vertreten. Am Sonntag ab 0800 UTC wurde beim üblichen JAIG-Net auf 10 m, 15 m und 20 m der Kontakt mit den Freunden in Japan hergestellt.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die zu diesem gelungenen Treffen beigetragen haben. Besonders auch dem kameradschaftlichen Einsatz der beiden Ortsverbände, ohne die die Tage sicher nicht so erlebnisreich verlaufenen wären. 

Edith Gillrath, DF7WU

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen